FCG München

WER WIR SIND

BIBEL

Wir glauben, dass die Bibel das von Gott inspirierte und allein unfehlbare Wort Gottes ist.

HEILUNG

Wir glauben, dass die Erlösung die Heilung von Krankheit durch göttliches Eingreifen einschließt. (Markus 16,17+18; Jakobus 5,14+15)

GOTT

Wir glauben an das Dasein des einen Gottes, der in Ewigkeit in drei Personen war, ist und bleibt: an Vater, Sohn und Heiligen Geist.

ERLÖSUNG

Wir glauben an den Sündenfall des Menschen und an die Erlösung durch das Blut Jesu Christi als einziges Mittel zur Erlangung des persönlichen Heils. Dieses als Bekehrung und Wiedergeburt bekannte Erlebnis ist ein Werk des Heiligen Geistes und erfolgt aufgrund von Buße und Glauben an den Herrn Jesus.

JESUS

Wir glauben an die jungfräuliche Geburt, den stellvertretenden Versöhnungstod, die leibliche Auferstehung, triumphale Himmelfahrt und bestätigende Fürsprache des Herrn Jesus Christus und dass Er wiederkommt zur Entrückung Seiner Gemeinde und zur Vollendung aller Dinge.

AUFERSTEHUNG

Wir glauben an die Auferstehung: an eine ewige Herrlichkeit für alle, die das göttliche Heil in Jesus Christus durch Glauben annehmen, und an eine Verdammnis für alle, die gleichgütig an Christus vorübergehen.

GEMEINDE

Wir glauben, dass zur Gemeinde Jesu Christi alle wahrhaft Gläubigen gehören. Wir glauben, dass jeder wiedergeborene und getaufte Christ Glied einer lokalen biblischen Gemeinde sein soll. (Apostelgeschichte 2,41.42+47)

GEISTESGABEN

Wir glauben, dass Gott durch die Gaben des Heiligen Geistes (1. Korinther 12,4-10) und durch die Ämter (Epheser 4,11-14) in der Gemeinde zum Nutzen der Gläubigen wirkt, zur Ausrüstung zum Dienst und zur Erbauung und Zubereitung der Gemeinde.

TAUFE

Wir glauben, dass die Taufe durch Untertauchen im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes an allen vollzogen werden soll, die rechte Buße getan haben und von ganzem Herzen an Christus als ihren Heiland und Herrn glauben. (Markus 16,16)

FRUCHT

Wir glauben, dass ein wahrer Christ bestrebt ist, durch die Kraft der Erlösung ein geheiligtes Leben zu führen, und dass er an der Frucht des Geistes nach Galater 5,22 erkennbar ist.

GEISTESTAUFE

Wir glauben an die Taufe in den Heiligen Geist nach Apostelgeschichte 2,4.

Oliver Fuß

Pastor

… ergänzt seit Januar 2007 unser Team teilzeitlich und ist ab November 2017 unser Hauptpastor. Von Herbst 2001 bis Frühjahr 2009 hat er die pastorale Ausbildung im BFP durchlaufen. Er ist mit Andrea verheiratet.

JOSUA BARRON

Vikar
… war 2016 bei uns Praktikant und ist seit September 2016 bei uns als Vikar für den Bereich Junge Gemeinde angestellt. Er hat von 2012-2016 das Theologische Seminar Beröa besucht. Er ist mit Sylvia verheiratet.

Marcin Chmiel

Vikar
Seit Jahren ist er als Ältester in der Gemeindeleitung und seit Oktober 2017 als Vikar im Team dabei. Er hat die pastorale Ausbildung im BFP durchlaufen. Er ist mit Monika verheiratet.

Jana Lea Sander

Pastorale Mitarbeiterin
… ist seit 2017 im Team. Anfang 2017 absolvierte sie bei uns ein Praktikum, das Teil ihres Studiums in der Bibelschule Bad Gandersheim war.

Oft werden wir gefragt, was denn eine evangelische „Freikirche“ ist und was sie von den volkskirchlichen Gemeinden unterscheidet.

Evangelisch
Als evangelisch bezeichnen wir uns deswegen, weil unsere Wurzeln im evangelischen Glaubensbekenntnis liegen. Wir glauben, wie Luther es lehrte, dass der Mensch aus Gnade gerettet werden muss.

Bewusst Freikirche
Mit dem Begriff Freikirche möchten wir aufzeigen, dass wir auf freiwilliger Basis organisiert sind. Wir taufen keine kleinen Kinder, sondern lehren sie, eine freiwillige Glaubensentscheidung zu treffen. Wir taufen einen Menschen nur auf persönlichen Wunsch nach vollzogener Entscheidung für den Glauben. Unsere Finanzen regeln wir auf freiwilliger Basis, d.h. durch Spenden der Mitglieder und Freunde. Beiträge oder Steuern kennen wir nicht.
Wir treten außerdem für eine organisatorische und innere Trennung von Staat und Kirche ein.

Pfingstgemeinde
Dem Bund Freikirchlicher Pfingstgemeinden (BFP) sind wir aufgrund unseres Hintergrundes als Pfingstgemeinde angeschlossen. Wir wissen uns mit diesen Gemeinden verbunden, weil wir die gleiche Erfahrung mit der Kraft des Heiligen Geistes gemacht haben, und rechnen auch heute noch mit seiner Wirksamkeit in unserem Leben und Gottesdiensten. Pfingsten ist das Fest, seit dem der Heiligen Geist auf besondere Weise Gott auf dieser Welt erfahrbar macht. Daher kommt auch die Bezeichnung „Pfingstgemeinde“, die zuerst von anderen Menschen für uns gebraucht wurde.

„KdöR“
Hinter dem Kürzel KdöR verbirgt sich ausgeschrieben die Bedeutung „Körperschaft des öffentlichen Rechts“ . Der BFP ist Körperschaft des öffentlichen Rechts und ist unser Dachverband, zu dem wir in Deutschland gehören. In unseren Rechten und Pflichten sind wir damit den anderen Kirchen unseres Landes völlig gleichgestellt. Als Gemeinde sind wir allerdings lokal selbständig und für unsere Finanzen und anderen Belange vollkommen eigenständig verantwortlich.

Geistlich und organisatorisch gehören wir zum Bund Freikirchlicher Pfingstgemeinden KdöR (BFP). Der BFP ist die zweitgrößte Freikirche innerhalb der Vereinigung Evangelischer Freikirchen (VEF) in Deutschland und hat in den letzten Jahren ein erfreuliches Wachstum erlebt. Zum BFP gehören mittlerweile ca. 46.000 Mitglieder in 780 Gemeinden. 273 davon (35%) sind internationale Gemeinden. Einschließlich der Kinder, Jugendlichen und regelmäßigen Gäste zählen ca. 138.000 Personen zum BFP.